Dienstag, 14. August 2007

Lufthansa Cocktail

Heidelbeer IconIrgendwann nach Ihrer Neugründung 1954 bis in die 60ziger Jahre schenkte die Lufthansa in der ersten Klasse ein, für die damalige Zeit, revolutionäres Getränk aus: Der Champagner wurde mit einem Orangen-Aprikosen-Likör vermischt. Dieser Likör ging als Lufthansa-Cocktail in die Geschichte ein und wurde Anfang der 60ziger Jahre von der herstellenden Firma, der Carl Mampe AG aus Berlin, auch für den normalen Handel abgefüllt. Der Cocktail wurde in Flaschen, die an einen Cocktail-Shaker erinnern verkauft. Die Idee war, auch die Bevölkerungs-Schichten an dem Getränk (und den damit assoziierten ‚Glamour’) teilhaben zu lassen, die sich einen Lufthansa-Flug, geschweige denn einen in der Ersten Klasse, nicht leisten konnten. Nach einigen Jahren, als die Fliegerei immer mehr zum ‚Normalen’ wurde, verschwand der Cocktail ebenso wie die herstellende Firma vom Markt.
Bei der Suche nach dem Rezept dieses Originals bin ich in Uelzen in der Ratsweinhandlung auf das ‚Original’ gestoßen, jedenfalls behauptet der Inhaber Ingo Schulte, das Original-Rezept aus der Konkursmasse der Carl Mampe AG, erworben zu haben. Verraten wollte er das Rezept natürlich nicht. Er ist aber stolz darauf, dass es seine Firma ist, die bei Lufthansa Feiern, den ‚Typ Lufthansa Cocktail’ bereitstellt und nicht der jetzige Lizenzinhaber des ‚Lufthansa-Cocktails’, die Firma Berentzen. Ich kaufte eine ,75l Flasche ‚Cocktail Typ Lufthansa’, der lose aus einem 10l Flakon abgefüllt wurde. Das Reverse-Engineering der Rezeptur konnte beginnen:
Riechen tut der Cocktail nach Orangen-Öl, fruchtigen Aprikosen und einem Hauch von Mandel. Nach einigen Tests war klar, dass sich kein Orangen-Likör und auch kein Cointreau in der Mischung befand: Der Orangen-Geschmack resultierte aus Tripple-Sec (Marie Brizard). Nachdem auch im Aprikosen Brandy (ebenfalls Marie Brizard) ein Hauch von Mandel zu schmecken war, ergab sich die Zusammensetzung des ‚Cocktails Typ Lufthansa’ zu:

2Teile Tripple-Sec (Marie Brizard)
1Teil Apry Brandy (Marie Brizard)

Sicher wird man bei den benutzten Zutaten noch billigere Substitute finden, ohne dass der Geschmack leidet. Mir ist die Mischung als reiner Cocktail zu süß, als Mixer zu Sekt gibt er eine fruchtige Note.
Viel Spaß beim Mixen.

Kommentare:

Space Odity hat gesagt…

Hallo @ all,

ich finde die Duskussion um den Lufthansa-Cocktail süß.

Jeder Lufthansaet und in der Regel alle am Airport beschäftigten können den zugehörigen Likör kaufen... und zwar zu einem vernünftigen Preis in der "Ringeltaube".

Einfach den ebenfalls dort erhältlichen Sekt oder Champus beimischen... et voilá... LH-Cocktail.

Ist nicht ganz so umständlich ;-)

Jordi hat gesagt…

Hallo zusammen wir schreibe nun das Jahr 2012 und der "Lufthansa Cocktail" ist zumindest auf Mallorca ein Geheimtipp!

Die Firma Berentzen in Hasellünne ist schon verwundert, dass die Kartons auf die Insel Mallorca gehen :-)

Nee, im Ernst, dreimal im Jahr bin ich auf der Insel und ein, zwei Karton von dem Cocktail müssen mit!